Scot W. Stevenson, der Autor des besten Blogs über Amerika, wird am kommenden Montag an einer Art Podiumsdiskussion zum Thema “Wie Amerikaner in Deutschland und Deutsche in Amerika den Wahlkampf erleben” im Berliner Amerikahaus teilnehmen. Das ist zum ersten: schön; zum zweiten bietet es eine Möglichkeit, den etwas geheimnisvollen Mr. Stevenson, der in seinem Blog nicht allzuviel über sich selbst verrät, ein bisschen besser kennenzulernen: tja, in Berlin natürlich, aber auch auf der Homepage der “Initiative Amerika-Haus Berlin”, auf der alle Teilnehmer in Wort und Bild vorgestellt werden. Hier heißt es:

Scot W. Stevenson wurde 1968 geboren und zog als Sechsjähriger mit seiner Familie nach Deutschland. Während des Medizinstudiums wurde er schreibsüchtig und besuchte nach seinem Abschluss den Graduiertenkolleg Journalismus in Mainz. Seit zehn Jahren arbeitet er in der Auslandsredaktion der Nachrichtenagentur Reuters. Im Mai 2006 gründete er das Blog „USA Erklärt“, das Hintergrundinformationen über Amerika in unterhaltsamer Form liefert und 2007 für den Grimme Online Award nominiert wurde. Er lebt heute in der Nähe von Berlin. [Quelle]

Das Bild kann man dort in groß betrachten (s. “Quelle” oben). – Schade, dass Berlin so weit weg ist. Wird sicher eine interessante Veranstaltung.

Dieser Eintrag mit richtigen Links: TulgeyWood

Advertisements