Zadie Smith schreibt in der New York Review of Books über F. Kafka, Everyman.
Wie immer, wenn Schriftsteller über Schriftsteller schreiben, eine interessante Sache. Sie kommt in ihrem letzten Absatz zu dem Schluss, warum Kafkas Texte auch für das 21. Jahrhundert besonders relevant sind …

[… weiterlesen …]

Advertisements